Das Aufzeichnungs-Produktionstagebuch

Das Aufzeichnungs-Tagebuch für Bodos Antigone ist aufgeschlagen. Verschiedene Menschen aus Bodos Team werden Euch an dieser Stelle in Wort, Bild & Ton über den gesamten Planungs- und Produktionszeitraum auf dem Laufenden halten. Termine & Ticketlinks findet Ihr hier!



 
[A KrautFunDing] Sachensofa

20. Dezember 2018

Auch Bodo hat sich bereits weiter mit der Crowdfunding-Idee beschäftigt und in seinem Bühnenfundus gestörbert. Jetzt überlegen wir gemeinsam, welche Sachen passend sein könnten. Die Steppschuhe und Hemden, auch die Mützen und einzelne Bühnenrequisiten sind unsere Favoriten. Das heißt, neben den, für eine Filmproduktion, üblichen Angeboten in einem Crowdfunding, soll es auch einige Bodo-Memorabilia geben. Wenn die Liste steht, geben wir Euch Bescheid.
Auch die Aufzeichnungsplanung geht voran und das, was vor der Weihnachtszeit noch zu organisieren war, ist nun auf den Weg gebracht. Im nächsten Jahr gibt es hoffentlich gute Nachrichten.

A Produktionstagebuch Standard

27. November 2018

In seinem Elektrobrief vom 27.11. schrieb Bodo:"Im letzten Elektrobrief habe ich Euch von unseren Aufzeichnungsplanungen für Antigone in Fürth erzählt. Ein weiterer Schritt in unseren Überlegungen ist nun die Prüfung der Idee eines Crowdfundings, denn gemeinsam mit Eurer Unterstützung können wir sicher mehr für die Aufzeichnung und die Postproduktion erreichen. Ich halte Euch auf dem Laufenden".

Stadttheater Frth A-dquat

15. November 2018

Viele von Euch haben uns schon gefragt, ob wir Antigone aufzeichnen wollen. Das wollen wir natürlich sehr gerne, deswegen haben wir uns an erste Planungen gemacht. Unser Wunschtheater zeigt sich hier jedenfalls bereits A-däquat vorbereitet.
Es handelt sich um das Stadttheater Fürth! Es hat einen wunderschönen Saal, in dem Melanie und Bodo am 24. und 25. April mit Antigone auftreten. In diesem stimmungsvollen Setting planen wir derzeit die Aufzeichnung. Für Euch ist das die Gelegenheit, mal wieder bei einer besonderen Produktion von Bodo dabei zu sein. Wartet mal ab, ob was draus wird.

Michael Beamer

08. November 2018

Wir hatten eine interessante Besprechung hier im Reimkultur-Büro.